Rudi Gosdschan
 

1960er

  • 01.10.1967 Mitglied der Wasserwacht Karlstadt
    - Grundschein, Leistungsschein DRSA Bronze, Silber, Gold
    - Lehrschein im Rettungsschwimmen; aktiver Rettungsschwimmdienst bis 1980
    - Bezirksausbilder für Lehrscheinanwärter im Rettungsschwimmen
    - Ortsgruppenleiter der Wasserwacht Karlstadt (5 Jahre)
    - Durchführung von Schwimmkursen für Erwachsene und Kinder
    - Organisation der ehrenamtlichen Badeaufsicht im öffentlichen Freibad
    - Jährliche Organisation des Tages der Wasserwacht
    - Durchführung von Jugendfreizeitmaßnahmen mit ca. 30 - 50 Jugendlichen

  • ca. 1968 Evangelische Jugend
    - Jugendleiter
    - Mitorganisator vieler Zeltlager und Jugendfreizeiten
    - Mithilfe beim Errichten eines Jugendraumes
    - Organisation und Durchführung von Jugendzeltlagern mit ca. 50 - 70 Jugendlichen

1970er

  • 1972 Gründung AJZK (= Arbeitskreis Jugendzentrum Karlstadt)

  • 04.03.1972 Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschland
    - aktive Mitarbeit in der Vorstandschaft
    - stellvertretender Ortsvereinvorsitzender in Karlstadt
    - stellvertretender Kreisvorsitzender in Main-Spessart
    - ca. 10 Jahre Mitarbeit im Sicherheitspolitischen Arbeitskreis der SPD Deutschland
    - 10-jährige Mitorganisation und Durchführung des SPD-Kinderfestes
    - 03.11.2008: Austritt aus der SPD

  • 05.09.1979 Mitglied der Arbeiterwohlfahrt
    - aktive Mitarbeit in der Vorstandschaft des Ortsvereines (bis heute als stellvertretender Vorsitzender und Rechnungsprüfer)
    - 1980 Gründungsvorsitzender des Orts- und Kreisjugendwerkes
    - 1981 Organisation des 1. Karlstadter Openair-Festivals zugunsten des Ortsjugendwerks
    - Organisation und Durchführung von Jugendfreizeitmaßnahmen (z.B. Jugendherbergsaufenthalte und Zeltlager)
    - 1982 Einrichtung einer offenen Altenbegegnungsstätte (Initiator, Koordinator, praktischer Handwerker sowie Spendensammler 30.000,00 DM)
    - 1987 im Vorstand des Bezirksverbandes bis 2003
    - 1989 1. Vorsitzender des Kreisverbandes bis 2003

1980er

  • 1982 Wahl zum evangelischen Kirchenvorstandes (jetzt in der 5. Periode)
    - u.a. Arbeitskreis Oekumene
    - Gründung und Leitung des Treffs "Behinderter und Nichtbehinderter" unter dem Dach der örtlichen evangelischen Kirche (16 Jahre)
    - Mitglied der Dekanatssynode (ca. 14 Jahre)
    - Vorstandsmitglied des Diakonievereins Thüngen/Karlstadt (seit 15 Jahren)

  • 1984 Jugendschöffe am Amtsgericht Gemünden (zwei Wahlperioden)

  • 1987 Betreuer für eine allein stehende, pflegebedürftige Frau in Würzburg (ca. 3 Jahre)

  • 1988 Veranstaltungen zum christlich-jüdischen Dialog aktiv mitgetragen

  • 1988 Initiator zur Anbringung der Gedenktafel für die Opfer des Nationalsozialismus

  • Organisator der zentralen Gedenkfeier zum 50. Jahrestag der Reichspogromnacht (für den Landkreis Main-Spessart in Marktheidenfeld) mit Klaus Schütz (Botschafter in Israel)

  • 1989 Gründungsvorsitzender des Seniorenbeirates Karlstadt

1990er

  • 1990 Wahl zum Mitglied des Stadtrates Karlstadt (bis heute) u.a. Mitglied:
    - VHS-Kuratorium
    - Arbeitskreis Städtepartnerschaften
    - Deutsch-Türkisches Komitee
    - Mitglied Bauausschuss
    - Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses

  • 1995 Vorsitzender des Gerontospsychiatrischen Arbeitskreises der Region 2 in Unterfranken

  • 1998 Gründungsmitglied des Freundeskreises der Herold-Stiftung

  • 1998 Durchführung der Benefizveranstaltung "Ein Abend in Nostalgie" mit einem Spendenergebnis von 80.000,- DM für das Otto und Anna Herold Altersheim in Karlstadt

seit 2000

  • 2000 bis 2009 Schatzmeister der Alzheimer-Gesellschaft

  • April 2001 Ehrenamtlicher Verwaltungsrichter am Verwaltungsgericht Würzburg (1 Wahlperiode)

  • 12.03.2005 bis 2009 1. Vorsitzender der Turngemeinde 1921 Karlstadt

  • 2006 Gründung des Unterfränkischen Pflegestammtisches mit Unterstützung von
    - Markus Barwasser alias Erwin Pelzig
    - Dr. Anselm Grün
    - Urban Priol
    - Willigis Jäger

  • 13.12.2007 Verleihung der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland durch den Bundespräsidenten

Ehrungen

  • Goldene Ehrennadel für 40-jährige treue und selbstlose Mitarbeit im Dienste des Bayerischen Roten Kreuzes

  • Dankurkunde des Freistaates Bayern für das verdienstvolle Wirken in der kommunalen Selbstverwaltung im Stadtrat Karlstadt durch Joachim Herrmann

  • Stadtplakette in Bronze der Stadt Karlstadt

  • Verleihung der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland durch den Bundespräsidenten

  • Geschenk von Willi Brandt an Rudi Gosdschan für die engagierte Unterstützung in seinen Wahlkämpfen - Originalabguss in Porzellan des Friedensnobelpreises

    Friedensnobelpreis Willi Brandt
    Klicken zum Vergrößern